News  

BMBF-Ausschreibung für regionale Cluster

Das BMBF startet die zweite Wettbewerbsrunde zur Förderung regionaler Clusterstrukturen für die MINT-Bildung von Kindern und Jugendlichen. Damit sollen die außerschulischen MINT-Angebote in der Fläche ausgebaut und verstetigt werden.

In diesem Jahr sind bereits 22 MINT-Cluster mit tollen Angeboten für 10-16 jährige Schülerinnen und Schüler gestartet. Darunter sind Angebote zum Entwickeln ihrer Kompetenzen im Programmieren, auch speziell für Mädchen, im Forschen oder Experimentieren über den Einsatz von mobilen Makerspaces oder 3-D-Druck-Werkstätten, über den Einsatz von VR/AR-Techniken und Blended Learning. Mit der zweiten Wettbewerbsrunde können rund zwanzig weitere solcher MINT-Cluster gefördert werden. 

Bis zum 26.04.2021 können Projektskizzen eingereicht werden. Anschließend werden die eingereichten Skizzen mithilfe von Gutachterinnen und Gutachtern bewertet und die überzeugendsten Projekte ausgewählt. Die neuen MINT-Cluster sollen möglichst noch bis Jahresende starten.

Antragsberechtigt sind Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Verbände, Vereine, Stiftungen, kommunale Wirtschaftsverbände, Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Bildungsträger, Gebietskörperschaften, Kommunalverbände sowie andere Körperschaften des öffentlichen Rechts.