News  

Technovation Girls Germany

Programm für Schülerinnen im Alter von 10 bis 18 Jahren zur Förderung der technologischen und unternehmerischen Fähigkeiten

Seit 2018 nehmen über 330 Schülerinnen zwischen zehn und 18 Jahren an Technovation Girls Germany teil, dem gemeinsamen Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der US-amerikanischen NGO Technovation. Für das Schuljahr 2020/21 können sich bis zum 21. August 2020 Schulen in Hamburg und München jetzt für eine Teilnahme an Technovation Girls Germany anmelden. Online-Teilnahme für Mädchen ist bundesweit möglich.

Für teilnehmende Schulen bietet Technovation Girls Germany folgende Möglichkeiten: Ein oder mehrere Kleinteams aus jeweils etwa fünf Mädchen erhalten die Möglichkeit, im Zeitraum zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 Ideen für Apps zu entwickeln. Mit Hilfe von Mentorinnen und Mentoren verschiedener IT-Unternehmen und in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Pädagoginnen an Schulen lernen die Schülerinnen die technischen und unternehmerischen Kompetenzen bei der Entwicklung einer App. Geleitet von einem festen Kursplan und dem Online-App-Entwickler Thunkable identifizieren sie soziale und ökologische Problemlagen in ihrer Lebenswelt und lernen, wie sie diese mit Hilfe einer App angehen können.