News  

Fit für die digitale Zukunft

Schulwettbewerb in Baden-Württemberg sucht digitale Projektideen 

Wie können digitale Tools zur Weiterentwicklung der Berufsorientierung eingesetzt werden? Wie macht man die digitale Transformation begreifbar? Wie können wir den Erwachsenen von morgen die Chancen und Risiken aufzeigen, die die Digitalisierung bringen kann? Und wie kann dafür die Zusammenarbeit zwischen Schule und Unternehmen genutzt werden?

Die digitale Transformation betrifft alle Wirtschafts- und Lebensbereiche. Um Schülerinnen und Schüler auf die Welt von morgen vorzubereiten, sind Schulen aufgefordert, eine frühzeitige Auseinandersetzung mit den Chancen dieser Entwicklung zu ermöglichen. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen kann hier eine fruchtbare Rolle spielen.

Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen sind ein wichtiger Bestandteil der beruflichen Orientierung. Sie wurden vor zehn Jahren von Land Baden-Württemberg und Wirtschaft ins Leben gerufen und haben sich als erfolgreiches Instrument für eine gelingende berufliche Orientierung etabliert.

Der Wettbewerb „Bildungspartnerschaften digital“ soll einen Anreiz setzen, das Potenzial der Digitalisierung zu nutzen, um die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen zu stärken und so zugleich die berufliche Orientierung weiterzuentwickeln.

Bis zum 7. Dezember 2020 können sich weiterführende Schulen in Baden-Württemberg, die eine Bildungspartnerschaft mit einem oder mehreren Unternehmen haben oder neu eingehen, mit einer gemeinsamen Projektidee bewerben.