News  

„Netzwerkkoordinator:in zur Fachkräftesicherung (IHK)“ – und dann?

Einblick in den Alumni-Austausch

Nach dem Ende des IHK-Lehrgang ist vor dem nächsten Alumni-Treffen – so lässt sich der Übergang nach Abschluss des gemeinsamen Zertifikatslehrgang für Netzwerkkoordinator:innen beschreiben. Während sich im aktuellen Durchgang die Teilnehmenden noch mit Themen wie Social Media oder Verstetigungsimpulsen für regionale (MINT-)Netzwerke beschäftigen und in Kleingruppen ein Thema als Projektarbeit bearbeiten, tauschen sich die Absolvent:innen der beiden vorherigen Jahrgänge alle zwei Monate zu den Themen und Aktivitäten in ihren Netzwerken aus.

Zunächst geht es in einen lockeren Austausch – was beschäftigt die Netzwerkkoordinator:innen aktuell vor Ort in den Netzwerken der MINT-Regionen und Fachkräftesicherung? Dabei stehen die verfügbaren Ressourcen oft im Mittelpunkt: vor allem Zeit und Geld sind knapp – kann das erfolgreiche Mädchen-Projekt in die nächste Runde gehen und ist die Personalstelle auch noch im nächsten Jahr gesichert? Welche Auswirkungen haben die Ergebnisse der Landtagswahl auf die Planungen vor Ort? Viele eint die Sorge um auslaufende oder noch ausstehende Förderungen.

Doch schnell zeigt sich auch: die MINT-Netzwerkkoordinator:innen haben kreative Ideen, um die Herausforderungen vor Ort zu meistern. Wie gewinnen und qualifizieren die Netzwerke Honorarkräfte? Wie lassen sich Social Media-Kanäle effektiv nutzen? Außerdem geht es um Angebote zur Berufsorientierung und die Einbindung von Eltern, vor allem um neue Wege der Ansprache: Schon mal an lokale Influencer gedacht? Gibt es ein lokales Bildungsportal? Und wie sieht es mit Sozialraumkoordinator:innen als mögliche Multiplikator:innen aus?

Auch wenn einige Absollvent:innen mittlerweile den Arbeitsplatz gewechselt haben: Netzwerke sind überall – und MINT sowieso. So kann auch im Standortmarketing und bei Freizeitangeboten genetzwerkt und MINT verknüpft werden.

Besonders schön zu hören ist, dass die Präsenzangebote wieder zunehmen und von Schülerinnen und Schülern gut nachgefragt werden. Auch die Netzwerkpartner:innen vor Ort kommen endlich wieder persönlich zusammen und beleben so die Netzwerkarbeit.

Nach mehreren digitalen Austauschrunden freuen uns auf das geplante Alumni-Treffen am 15. September in Hamburg mit drei Jahrgängen – im Vorfeld des 8. MINT:Barcamps am 16. September unter dem Motto „Gemeinsam für MINT und mehr!“.