News  

Internationales MINT-Bildungsprogramm "Experimento"

Siemens Stiftung fördert forschendes Lernen zu Umwelt, Energie und Gesundheit

Die Stärkung von MINT-Bildung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) steht auf nahezu jeder Bildungsagenda der Welt. Doch gut ausgebildete Pädagogen sind dafür entscheidend. Daher hat die Siemens Stiftung mit Experimento ein praxisorientiertes Angebot für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht entwickelt – modular aufgebaut und landesspezifisch adaptierbar.

Experimento ist ein internationales Bildungsprogramm, das direkt an die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen anknüpft. Im Vordergrund steht das selbstständige Experimentieren, Erforschen und Begreifen von Naturphänomenen und technischen Entwicklungen rund um die Themen Umwelt, Energie und Gesundheit. Besonderen Wert legen wir dabei auf aktuelle Inhalte zu globalen Herausforderungen wie zum Beispiel den Treibhauseffekt, den Einsatz erneuerbarer Energien oder die Trinkwassergewinnung.

Das Projekt wurde von der Siemens Stiftung gemeinsam mit der Stiftung Haus der kleinen Forscher und einem Expertenteam aus unabhängigen Pädagogen und Didaktikern von verschiedenen Universitäten entwickelt. Bereits von Anfang an wurden die Materialien für den internationalen Einsatz in drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Spanisch) aufbereitet. Partneruniversitäten und Bildungsinstitutionen in zwölf Ländern haben das Programm bereits erprobt.