News  

Initiative „Freischwimmen21“

Neues bundesweite Aktionsbündnis der Zivilgesellschaft für Kinder und Jugendliche

Die Initiative „Freischwimmen21“ ist eine zivilgesellschaftliche Initiative für Kinder und Jugendliche. Die lange Zeit in einem enggesteckten Lebens- und Lernumfeld von Kindern und Jugendlichen wiegt schwer. Um die Folgen dieser Einschränkungen abzufedern, ruft die Initiative alle zivilgesellschaftlichen Organisationen – Stiftungen, Vereine, Initiativen – auf, ab den Sommerferien vor Ort mit vielfältigen außerschulischen Bildungsangeboten den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten zu geben, sich frei zu schwimmen. Gemeinsam mit allen zivilgesellschaftlichen Akteuren als bundesweitem Aktionsbündnis will Freischwimmen21 Kinder und Jugendliche aus der pandemiebedingten Erstarrung wieder in Bewegung und Begegnung bringen.

Um das starke zivilgesellschaftliche Engagement sichtbar zu machen, gibt es auf der Website www.freischwimmen21.de  den Aktions-Finder. Hier können Angebote, Kurse, Aktionen und Aktivitäten eintragen werden. Sie sind auffindbar für Menschen auf der Suche nach außerschulischen Bildungs- und Lernräumen und sichtbar für alle, die sich vom zivilgesellschaftlichen Engagement vor Ort ein Bild machen wollen.

Ab sofort steht der Freischwimmen21-Fonds bereit. Er versteht sich als schneller Ermöglichungs-Fonds insbesondere für Einzelpersonen und Nachbarschaftsinitiativen, die sich für den Antrag mit einer gemeinnützigen Organisation zusammentun sollten, um den Antrag zu stellen. Es können aber auch gemeinnützige Organisationen Unterstützung suchen, die sonst ihre Aktionen nicht umsetzen können. Die Antragstellung ist ausgesprochen niedrigschwellig, erfolgt digital, es gibt keine Deadlines und die Bearbeitungsdauer ist kurz.

Alle Fragen rund um Freischwimmen21 werden immer dienstags (16 Uhr) und freitags (9:00 Uhr)
in Online-Veranstaltungen beantwortet (Einwahldaten siehe Website).