News  

2. Hacker-Wochenende der MINT-Regionen

Unter dem Motto #hackerspirit hat vom 10.-11. Oktober das zweite Hacker-Wochenende der MINT-Regionen stattgefunden. Inspirer aus ganz Deutschland haben gemeinsam mit der Hamburger Hacker School fürs Programmieren und Coden begeistert. 

Vom 10.-25. Oktober findet die europaweite Code Week statt, bei der Millionen von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Eltern, Lehrkräften, Unternehmern und Politiker bei Veranstaltungen online und offline, in Klassenzimmern und Bibliotheken in Europa und darüber hinaus zusammenkommen, um mit digitalen Technologien kreative Projekte umzusetzen. Ein Angebot für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren waren die Online-Workshops der Hamburger Hacker School, die gemeinsam mit den IT-Begeisterten aus 7 MINT-Regionen organisiert wurden. Hier konnten die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Wochenende lang Apps programmieren, Websites gestalten oder unterschiedliche Programmiersprachen erlernen. 

Zum Auftakt begrüßte Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin der Hansestadt Hamburg, die Teilnehmenden persönlich in der gemeinsamen Videokonferenz und forderte insbesondere die Mädchen auf, die Chancen des Programmierens zu nutzen und die digitalen Welten für sich zu entdecken: "Wenn es so etwas wie die Hacker School schon zu meiner Schulzeit gegeben hätte, dann wäre ich bestimmt bei einem Programmierkurs dabei gewesen. Und heute könnte ich vermutlich besser mit dem Computer umgehen. Und genau da liegen viele Chancen. Ihr wisst das besser als ich: im IT Bereich kann man ständig Neues lernen, viel Kreatives machen und auf diesem Weg die Welt mitgestalten. Also nutzt diese Möglichkeit und habt Spaß."

Das Hacker-Wochenende wird von der Körber-Stiftung finanziell unterstützt und gemeinsam mit der Hamburger Hacker School organisiert.