News  

 

Geschlechtsspezifische Erfahrung in der MINT-Karriere an der Universität

Bitte um Expert/innen-Studien-Teilnahme - aktualisierter Link für die letzte Phase

Dana Kube, Doktorandin im Bereich Educational Technologies am Leibniz Institut für Bildungsforschung als Sozialwissenschaftlerin, untersucht im Rahmen ihrer Doktorarbeit geschlechterspezifische Unterschiede in der MINT-Lehre und -Arbeit von Frauen:

"Das Thema der Diversität und diverser Erfahrungen im MINT-Bereich erfährt immer größere Aufmerksamkeit in Medien und Forschung, da Frauen in diesen Bereichen immer noch verhältnismäßig unterrepräsentiert sind. Ich möchte daher in einer Expert*innen-Studie, in der ich lehrende Frauen* aus den MINT-Fachbereichen deutscher Universitäten und Hochschulen bitten gemeinsam zu beschreiben, zu brainstormen und zu bewerten, wie Lehre und Karriere durch geschlechterspezifische Erfahrungen beeinflusst werden. Diese Arbeit liefert die Grundlage für eine pädagogisch-didaktische Arbeit zu inklusiven Lernumgebungen in anschließenden Studien – und eine Baseline für Gleichberechtigung ebenso. Danke für Ihre Mithilfe! Gefragt sind Lehrende aller technischen Studiengänge, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften sowie verwandten Wirtschaftswissenschaften und Statistik.
 
Die Gruppen-Konzept-Mapping-Studie besteht nach der Anmeldung aus 2 Phasen (Brainstormen und Bewerten/Gewichten), die je nur 5-10 Minuten dauern werden und individuell, anonym sowie asynchron in den nächsten Wochen gemeinsam mit den anderen Teilnehmer*innen durchgeführt werden.
 
Bitte nehmen Sie hier teil, um die Ergebnisse in der letzten Phase individuell zu bewerten: https://participant.groupwisdom.tech/project/1394/rating
Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 3 Minuten.
 
Ihr Datenschutz und Ihre Anonymität sind mir wichtig: Ihre Studienteilnahme und Registrierung sind DSGVO-konform und ihre Anonymität ist per Studiendesign sichergestellt."