News  

Fünfte Runde "digital.engagiert"

Aktuelle Bewerbungsphase bis zum 16. Januar 2022

Gesucht werden Ideen und Initiativen aus dem zivilgesellschaftlichen Bereich, die digitale Lösungsansätze nutzen und digitale Fähigkeiten junger Menschen fördern (digital skills education). Im Fokus sollen dabei Angebote für junge Menschen aus benachteiligten Gruppen stehen, die einen Beitrag zu chancengerechter digitaler Bildung leisten und digitale Teilhabe ermöglichen.

digital.engagiert steht allen Teams offen, die mit ihrer Projektidee oder Initiative die digitalen Fähigkeiten der Generation von Morgen stärken wollen. Sowohl Projekte in der Ideen- als auch Wachstumsphase aus dem deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) können sich bewerben.

Ganz gleich ist dabei, ob eine Schul-, Studiums- oder Ausbildungs-Initiative als Verein, Bürger:inneninitiative, NGO, Verband oder soziales Start-Up auf die Beine gestellt wird – was zählt, ist das  Team, die Idee und die Begeisterung für das Thema.

Einzige Voraussetzungen: Die Projektidee oder Initiative sollte… 

… Angebote für junge Menschen aus benachteiligten Gruppen machen.

…digitale Lösungsansätze nutzen und digitale Fähigkeiten junger Menschen fördern (digital skill education).

…in der Lage sein, die Herausforderung und ihren digitalen Lösungsansatz dazu für eine breite Öffentlichkeit sichtbar und interessant zu machen.

…die Bereitschaft und das Vermögen haben, ihre Idee in eine technische Lösung (MVP) umzusetzen.

…das Potenzial und Ziel haben, über die Förderphase hinweg erfolgreich und skalierbar zu sein.

…Kapazität und Ressourcen haben, in der Förderphase an den geplanten (obligatorischen) Veranstaltungen sowie an den Coachingsessions teilzunehmen und diese entsprechend vor- und nachzubereiten.