News  

"Es braucht ein ganzes Dorf – und noch mehr ...?"

Paper im Rahmen des Netzwerk Bildung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Um ein Kind aufzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf“ – das häufig zitierte Sprichwort verdeutlicht: Bildung und Erziehung, die ein „gutes Aufwachsen“ vor Ort ermöglichen, benötigen mehr als Kernfamilie und Schule. Eine lebenslange Bildungskette verlangt nach einer „Verantwortungsgemeinschaft“, die neben einem leistungsfähigen Staat Unterstützungsund Beratungssysteme für Familien, Orte und Akteure der formalen, nonformalen und informellen Bildung, eine aktive Zivilgesellschaft mit ihren Vereinen und Initiativen einschließt. Das Paper des des Netzwerk Bildung der Friedrich-Ebert-Stiftung gibt Empfehlungen für Strukturen, Konzepte, Ressourcen und Rahmenbedingungen kommunaler Bildungslandschaften.