Event  

Digitale Mathenacht für Groß und Klein

Online-Angebote für jedes Alter

Wie vielfältig Mathematik ist, zeigen am 2. Dezember 2022 (Freitag) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der drei Exzellenzcluster „Mathematik Münster“ (Uni Münster), „Hausdorff Center for Mathematics“ (Uni Bonn) und „MATH+“ (Berlin) bei der digitalen Mathenacht. Von 15 Uhr bis Mitternacht gibt es ein breit gefächertes Programm für Groß und Klein.

Alle sind herzlich eingeladen, an der Mathenacht teilzunehmen! Die Veranstaltung findet via Zoom statt und ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Programm im Überblick:
Workshops für Kinder und Jugendliche
15 Uhr: Streng geheim! - Geheimcodes auf der Spur (ab 3. Klasse) Sarah Jaworek und Julia Stark (Uni Münster)
16 Uhr: Umsteigen ohne Warten? - Mathematische Fahrplanoptimierung (ab 9. Klasse) Dr. Niels Lindner (Zuse-Institut Berlin)
17 Uhr: Rot + Blau = 0 - Was soll das? (ab 7. Klasse) Dr. Regula Krapf und Leif Thiemann (Uni Bonn)
18 Uhr: Mathematische Zaubershow (für Groß und Klein) Stefan Hartmann (Uni Bonn) Talkrunde
19 Uhr: "Was? DU willst studieren?!" Diversität der Bildungswege Diskussion mit: Prof. Dr. Hans-Joachim Hein (Uni Münster), Prof. Dr. Dominik Liebl (Uni Bonn) und Prof. Dr. Andrea Walther (HU Berlin)

Vorträge für alle

20 Uhr: Zurück in die Zukunft... - Mathematik für optimale Evakuierung Prof. Dr. Martin Skutella (TU Berlin)
21 Uhr: Vom Unterschied zwischen Kugel und Donut Prof. Dr. Ursula Ludwig (Uni Münster)
22 Uhr: Mathematik in der elektronischen Musik Prof. Dr. Carsten Burstedde (Uni Bonn) 23 Uhr: Ausklang mit Live-Klangdemonstrationen