News  

Erfolgsmodell zur Nachahmung empfohlen: Die Macherinnen und Macher von Schülerforschungszentren berichten aus der Praxis

Neuer Sammelband mit Best Practices und Tipps für Interessierte –
herausgegeben von Stiftung Jugend forscht e. V. und Joachim Herz Stiftung 

Der neue Sammelband „Best Practices und Tipps von Expert/innen für Schülerforschungszentren“ gibt
hilfreiche Anregungen und spannende Einblicke in die Arbeit dieser außerschulischen Lernorte. Die
Publikation erscheint im Rahmen der bundesweiten Initiative „Netzwerk Schülerforschungszentren“, in
der sich die Joachim Herz Stiftung und die Stiftung Jugend forscht e. V. gemeinsam engagieren.

Der Sammelband stellt die Kooperation im „Netzwerk Schülerforschungszentren“ vor und erörtert, welchen
Beitrag die außerschulischen Lernorte zur MINT-Bildung in Deutschland leisten. Die Autorinnen
und Autoren behandeln praktische Aspekte rund um Gründung und Aufbau von Schülerforschungszentren
(SFZ), administrative und infrastrukturelle Rahmenbedingungen sowie Evaluationskriterien: Wie
sollten die außerschulischen Lernorte beschaffen sein, um den größtmöglichen Nutzen für Jungforscherinnen
und Jungforscher zu haben? Wie lassen sich Schülerforschungszentren in strukturschwachen
Regionen selbst mit einem kleinen Budget aufbauen? Und was können die verschiedenen Standorte
voneinander lernen? Diese und weitere Fragen beantwortet die Publikation anhand von Qualitätskriterien,
Erfahrungsberichten und Best-Practice-Beispielen.

Jetzt mehr erfahren und auch die Beiträge aus den MINT-Regionen nachlesen.