News  

Der IHK-Lehrgang geht in die nächste Runde

Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung (IHK) startet am 12. April 2021

Wie der MINT-Nachwuchs von morgen gesichert und Fachkräfte für die Region gewonnen werden können, wissen Netzwerkkoordinator/innen. Aktuell absolvieren 20 Teilnehmer/innen aus den Netzwerken der MINT-Regionen und Fachkräftesicherung den Pilotkurs zum „Netzwerkkoordinator/in zur Fachkräftesicherung (IHK)“.

Aufgrund der großen Nachfrage bieten die Körber-Stiftung und die IHK Oldenburg einen weiteren Kurs im Frühjahr 2021 an. Wer als Netzwerkkoordinator/in mit Zertifikat gelingende Netzwerke verantwortlich (mit-)gestalten möchte, kann zwischen April und Juni 2021 an dem berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang mit dem Schwerpunkt MINT im Blended Learning-Format teilnehmen. 

Das bundeseinheitliche Lehrgangskonzept wurde unter Mitwirkung vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Innovationsbüro Fachkräfte für die Region, der DIHK-Bildungs-GmbH und den IHKs entwickelt. Auf dieser Grundlage haben die Körber-Stiftung und die IHK Oldenburg das Lehrgangskonzept in ein Blended Learning-Format weiterentwickelt und inhaltlich für MINT-Netzwerker/innen erweitert.

Das Themenspektrum der 70 Unterrichtsstunden reicht vom Netzwerkmanagement über fachliche und persönliche Kompetenzen bis zur Umsetzung und Evaluation von Aktivitäten zur Nachwuchs- und Fachkräftesicherung in Netzwerken. Erfahrene Praktiker/innen erläutern die wichtigsten Aspekte der Netzwerkkoordination in einem Mix von Präsenz und Online. Als optionales Angebot gehören auch Mentoring und kollegiale Beratung zum Kurskonzept – hier werden individuelle Themen aus der Netzwerkkoordination aufgegriffen und für die eigene Tätigkeit im Netzwerk besprochen.

Der Auftaktworkshop findet am 12./13. April 2021 bei der Körber-Stiftung in Hamburg statt. Am 28./29. Juni 2021 geht es zum Abschlussworkshop nach Oldenburg.

MINT-Netzwerkkoordinator/innen können sich bei der Körber-Stiftung um eine – anteilige oder in Ausnahmefällen auch vollständige – Übernahme der Kosten bewerben. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren teilen wir gern in einem persönlichen Gespräch mit (Kontakt: Sigrun Bones, Telefon +49 40 80 81 92 – 193).