News  

Auftakt zu "MINTinMIND"

MINT-Cluster mit den MINT-Regionen Krefeld und Mönchengladbach

Die Hochschule Niederrhein freut sich gemeinsam mit den Projektpartnern, dass zum 01.12.2020 das neue Projekt MINTinMIND starten konnte. Die Partner sind die Stadt Krefeld, Fachbereich Schule, Pädagogischer und Psychologischer Dienst Zentrum für digitale Lernwelten, die Stadt Mönchengladbach, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, das zdi-Zentrum KReMINTec e.V. am Berufskolleg Uerdingen, die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) GmbH mit dem zdi-Zentrum Mönchengladbach und die Regionalagentur Mittlerer Niederrhein. Das Projekt ist Teil der Maßnahme „Regionale Cluster für MINT-Bildung von Jugendlichen“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für einen Zeitraum von drei Jahren gefördert.

Das Projekt MINTinMIND wird Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 einen niedrigschwelligen Zugang zu MINT-Themen geben und versuchen, Interesse und Neugier für die vielen verschiedenen MINT-Themen und -Berufe auch außerhalb des Schulkontextes zu wecken. Es werden verstärkt Kinder und Jugendliche aus den bildungsfernen Schichten in den Fokus genommen.

Der Niederrhein weist viele MINT-Angebote auf. Im Vorfeld der Antragstellung waren die Partner überrascht, wie vielfältig und differenziert die Förderungsstruktur schon ist: Doch noch fehlt es an der Vernetzung und einem guten Marketing für die Angebote. Mit den Projektpartnern sollen die Angebote nun in einem Qualitätssicherungs­konzept entlang der Bildungskette und mit Blick auf den lokalen Arbeitsmarkt systematisiert werden.