NachwuchsCampus

Eine digitale Abschlussveranstaltung mit Perspektive

Was das Projekt auszeichnet

Schüler*innen und Lehrkräfte mit Unternehmen vernetzen - trotz der Corona-Krise

Der NachwuchsCampus ist ein seit 2013 stattfindendes Schul-Universitäts-Unternehmens- Kooperations-Projekt zur MINT-Ausbildungs- und Studienorientierung. Erstmals war es möglich, dieses Projekt über die 'Digitale Abschlussfeier' auf www.nachwuchscampus.de von überall aus zu erleben. Eine Projektbesonderheit ist, dass Schüler*innen der 8.-13. Klassen Unternehmen, Ausbildungen und Studienmöglichkeiten den Unternehmensmitarbeiter*innen und anderen Schüler*innen selbst präsentieren. Unternehmen erfahren wie sie bei der Jugend wahrgenommen werden und erhalten Feedback. In der digitalen Abschlussveranstaltung bekommen Lehrkräfte, Schüler*innen und Unternehmensmitarbeiter*innen Ideen für MINT-Berufsorientierung, innovative Lehrmaterialien wie 'digitale interaktive Poster' selbst zu entwickeln und Experimentierideen um Jugendliche durch alltagsnahe Praxiserfahrungen für MINT-Berufe zu begeistern!

 

Die Abschlussveranstaltung zum NachwuchsCampus war ein großes auf dem Campus der TUHH geplantes Event am 23.03.20 von 16-18 Uhr für etwa 600 Personen (Schüler*innen, Eltern, Unternehmensmitarbeiter, Lehrer, Hochschulmitarbeiter). Diese konnte so nicht stattfinden. Hier haben wir Anfang März sofort begonnen mit allen uns verfügbaren Kräften die Veranstaltung in eine digitale Abschlussveranstaltung umzugestalten, welche dann pünktlich am 23.03.20 online gegangen ist und seitdem auf unserer Website www.nachwuchscampus.de jedem verfügbar ist. Hier haben wir als erstes oben auf unserer Website einen Button, der zu diesen Veranstaltungsseiten unserer Homepage direkt verlinkt ist. Die „Digitale Abschlussfeier" dient nicht nur als Abschlussveranstaltung, sondern auch als Berufsorientierung mit einem Schwerpunkt auf MINT-Berufe (Ausbildung & Studium) sowie zur Vermittlung von noch freien Ausbildungsplätzen auf die Jugendliche sich bewerben können.

 

Bei der Abschlussveranstaltung auf dem Campus hätten wir zu jeder der 16 Schul-Unternehmenskooperationen ein DIN A0 Kooperationsposter aufgehängt. Hier haben wir die 16 PDF-Dateien der Kooperationsposter einer Kachel „Kooperationsposter" in diesem Bereich der Homepage www.nachwuchscampus.de zugeordnet und hierzu verlinkt. Weiter haben wir aus den Fotos aus den Kooperationen die wir im Hörsaal gezeigt hätten Filme gemacht und die einer weiteren Kachel auf unserer Homepage zugeordnet. Als dritte Kachel haben wir die „Azubi-Börse", wofür wir die Kooperationsunternehmen aus dem Projekt angeschrieben haben, ob sie aktuell noch Azubis suchen, und haben das was sie uns dazu liefern konnten als Grafiken gespeichert und ebenso zu der Kachel verlinkt. Hinter der vierten Kachel haben wir die Berufs- und Studieninformation welche wir bei der Veranstaltung an Ständen verteilt und gezeigt hätten als Grafiken verlinkt. Hinter einer fünften Kachel verbergen sich gekürzte Statements, welche als kurze Reden im Hörsaal gehalten worden wären. Eine sechste und siebte Kachel „Von Schüler*innen" und „Interaktive Poster" zeigen jeweils Beiträge, die die Schüler*innen an ihren Kooperationsständen gezeigt hätten. Dieses waren Plakate, Filme, PowerPoints und interaktive Poster.

 

Info und Tipps: Diese gesamte Aufbereitung war für uns sehr intensiv. Sie hat aber sehr gut funktioniert und kann nun nachhaltig als Vorbild/Ideenarchiv für zukünftige Schul-Unternehmenskooperationen auf unserer Homepage weiter der Öffentlichkeit zugänglich bleiben. In den Tagen vor und in den Wochen vom geplanten Termin haben wir auf unseren Instagram und Facebook Seiten von KINDERFORSCHER AN DER TUHH eine Social Media Kampagne gemacht um Menschen auf die Inhalte der digitalen Abschlussveranstaltung aufmerksam zu machen. Wir haben unser Netzwerk an Lehrkräften und Unternehmen angeschrieben und bei Kooperationspartnern für unsere Aktion geworben.

Bundesweite Kooperationen wären möglich, viele der von uns entwickelten Bildungsmaterialien liegen digital vor, gerne stellen wir mit Anderen gemeinsame Förderanträge und kooperieren bundesweit und/oder international

weitere Informationen

Infos zum Projekt

location_city

Träger des Projekts

KINDERFORSCHER 

an der Technischen Universität Hamburg

person_pin

Ansprechpartner/in

Gesine Liese

E-Mail: gesine.liese[at]kinderforscher.de

Telefon:   040 76429672

list

Themenfelder

Informatik

Naturwissenschaften

Technik

Berufsorientierung

thumb_up_alt

Geeignet für

Mittelstufe

Oberstufe

Lehrkräfte

Multiplikator*innen

Unternehmen