Girls' Digital Camps an der Hochschule Esslingen

Von Mädchen für Mädchen

Was das Projekt auszeichnet

Erfolg durch intensive Begleitung

Die Girls‘ Digital Camps an der HS Esslingen bieten Schülerinnen der Klassen 6 -10 die Möglichkeit, spielerisch das Programmieren zu erlernen. In anschaulichen Programmier-Projekten erstellen sie ihre eigenen Computerprogramme. Unterstützt werden sie von IT-Studentinnen.

In den Kursen legen wir großen Wert auf individuelle Betreuung. Deshalb haben wir für die jetzt stattfindenden Webinare nur 12 Teilnehmerinnen vorgesehen und neben 1 Tutorin, die das Webinar leitet, stehen noch 2 Tutorinnen für den Support via Chat und Telefon zur Verfügung. Für unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten im Webinar werden Zusatzaufgaben zur Verfügung gestellt. Aktives Ansprechen der Schülerinnen per Chat sorgt für zusätzlichen sozialen Kontakt. Die Schülerinnen sollen sich auch durch die Distanz gut betreut wissen und Erfolge beim Programmieren erzielen können. Online-Lernvideos können zum Nachlernen durchgearbeitet werden.

Beim Girls' Digital Camp handelt es sich um ein Modellprojekt, das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert wird.

Tipps zur Umsetzung:

  • Gute Webinarsoftware mit Chatfunktion und evtl. der Möglichkeit, Kleingruppen abzuteilen, z. B. Webex
  • 2-4 Personen, die das Webinar durchführen
  • Probedurchläufe für das Webinar im Vorfeld, Medien prüfen, Sprechgeschwindigkeit, Mikrofon, roter Faden
  • Ausführliche Information für die Teilnehmenden im Vorfeld per Mail, besonders wenn Software, Apps etc. downgeloaded werden sollen, da dies im Webinar zu viel Zeit kostet
  • Anleitung mit Zugang zum Webinar per Mail versenden
  • Die Zeit im Blick haben, wir haben 1,5 Stunden pro Webinar geplant
  • Online dauert vieles länger als vor Ort, da z. B. nicht beim Eintippen geholfen werden kann
  • Durch persönliche Ansprache darauf achten, dass alle Teilnehmenden mitkommen
  • Zusatzaufgaben für schnelle Lerner einplanen
  • Evtl. Kleingruppen bilden, sofern dies mit der Webinarsoftware möglich ist
  • Teilnahmebescheinigung als pdf, falls gewünscht
  • Geeignete Themen: Augmented Reality mit Wikitude Studio, App-Programmierung mit dem MIT App Inventor u. a.

 

 

weitere Informationen

Infos zum Projekt

location_city

Träger des Projekts

Hochschule Esslingen

person_pin

Ansprechpartner/in

Katja Möhle-Stöhr

E-Mail: katja.moehle-stoehrhs-esslingen.de

Telefon: 0711 370 59 55 (Homeoffice), 0711 397 43 99 (Büro)

list

Themenfelder

Informatik

thumb_up_alt

Geeignet für

Mittelstufe