Duale Ausbildung

Auswahl an Projekten und Angeboten zur Berufs- und Studienorientierung, die in MINT-Regionen umgesetzt werden können. 

Sie möchten Ihre Erfahrungen teilen? Hier Beispiel eintragen.

Ausgewählte Beispiele

Digitale Berufsorientierungstage

Die IGS-Bretzenheim in Mainz hat für die 9. Jahrgangsstufe die Berufsorientierungstage digital veranstaltet. Verschiedene Firmen, die Universität etc haben den Schülern in Kleingruppen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vorgestellt. Als Vertreterin der JGU habe ich den Ausbildungsberuf Chemielaborant und verschiedene Studiengänge in der Chemie vorgestellt. Die Gruppen hatten jeweils 15-20 Teilnehmer, so dass ein gutes Gespräch und Fragen aufkommen konnten. Vor allem der Unterschied zwischen Ausbildung und Studium interessierte die Schüler. Die Veranstaltung hat nach Rückmeldung der Schüler dazu beigetragen, dass sie eine Entscheidungshilfe an die Hand bekommen haben.

Tipps zur Umsetzung: Die Schüler mussten im Vorfeld eine Priorisierung vornehmen, bei welcher Veranstaltung sie dabei sein wollten. Die Plattform der Veranstaltung war bigbluebutton. Von Seiten der Schule wurden die Gruppen eingeteilt und  jede Gruppe erhielt einen Einladungslink.

Träger: IGS Mainz-Bretzenheim

Kontakt: Dr. Christa Welschof, welschofuni-mainz.de 

MINT-Region Netzwerk der Rhein-Main-Schülerlabore

weitere Informationen

Düsseldorfer Tage der Beruflichen Orientierung

Die Düsseldorfer Tage der Beruflichen Orientierung (DTBO) sind Ein-Tages-Praktika, sogenannte 'Berufsfelderkundungen', für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse. Die jungen Menschen lernen nach der eintägigen Potentialanalyse im Rahmen der DTBO Ausbildungsberufe und Betriebe kennen. Im Rahmen der ca. vierstündigen Veranstaltung können Sie auch gerne mit 'Hand anlegen': in der KFZ-Werkstatt wechseln sie unter Anleitung einen Reifen, in der Werkstatt des Automobilzulieferers dürfen sie feilen und beim Tischler hobeln. Die Unternehmen stellen auf www.berufsorientierungstage.de ihre Termine ein und die Schüler buchen anschließend ihre Wunscherkundungen. In diesem Jahr finden diese Tage hybrid statt mit interaktiven Meetings, Liveschaltungen in Betriebe und u.a. Padlets-Sessions.

Tipps zur Umsetzung: Die Unternehmen sollten begleitet werden mit einer Ideenliste, Vorbereitungsworkshop und externen Teams, die in den Betrieben Aufnahmen produzieren können. Details erläutern wir in einem Stream unter www.kompetenzzentrum-duesseldorf.de.

Träger: Kommunale Koordinierung Düsseldorf/ Kompetenzzentrum Berufliche Orientierung/ MINT-Düsseldorf

Kontakt:  Christoph Sochart, sochartunternehmerschaft.de 

MINT-Region MINT Düsseldorf

weitere Informationen

NRW-Technikum: Probieren. Entscheiden. MINT Studieren.

Das 'NRW-Technikum' richtet sich an junge Frauen mit (Fach-)Abitur, die während des sechsmonatigen Programms aus Schnupperstudium und Unternehmenspraktikum ausprobieren können, ob MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) tatsächlich ihren Fähigkeiten und Vorlieben entspricht. Das NRW-Technikum bietet eine geschlechtergerechte, auf ein MINT-Studium vorbereitende Vermittlung von wissenschaftlichem und praxisorientiertem Wissen.
An drei bzw. vier Tagen in der Woche erhalten die sogenannten Technikantinnen während eines bezahlten, regionalen Unternehmenspraktikums einen authentischen und praxisbezogenen Einblick in das Arbeitsleben eines MINT-Berufs. An einem Tag bzw. zwei Tagen pro Woche nehmen sie an einem MINT-Schnupperstudium an der Universität Paderborn teil. Zusätzlich gibt es ein spannendes Rahmenprogramm aus Soft-Skill-Seminaren, Laborbesuchen, Workshops, Vernetzungstreffen mit anderen Technikantinnen und MINT-Studentinnen sowie Exkursionen für die Teilnehmerinnen.

Tipps zur Umsetzung: Das 'NRW-Technikum' erfährt ab 2023 eine Ausweitung auf mehrere Hochschulen Nordrhein-Westfalens, sodass interessierte Hochschulen sich bereits Gedanken über eine mögliche Teilnahme machen können.

Träger: Universität Paderborn

Kontakt: Ricarda Fritzsche, ricarda.fritzsche@upb.de

weitere Informationen

3D Konstruktionen mit dem CAD-Programm Onshape

Schülerinnen und Schüler lernen anhand von Video-Tutorials Grundlagen der 3D-Konstruktion in einem professionellen, in der Industrie eingesetzen CAD-Programm. Anschließend sind sie in der Lage, selbstständig Konstruktionen zu erstellen.

Tipps zur Umsetzung: Onshape ist browserbasiert, d.h. es muss keine Software installiert werden. Onshape funktioniert auf sämtlichen Endgeräten und Betriebssystem. Die Rechenleistung findet in der cloud statt. Onshape Education ist kostenlos.

Träger: Gesamtschule Gummersbach

weitere Informationen

MINT Orientierungs- und Qualifizierungsjahr proTechnicale

Noch immer sind Frauen im MINT Bereich eher rar. Daher haben wir es uns mit proTechnicale, dem technischen Orientierungs- und Qualifizierungsjahr für Abiturientinnen, zum Ziel gesetzt, junge Frauen mit technischen Interessen auf ihrem Weg zu unterstützen und zu begleiten. Die Teilnehmerinnen durchlaufen diverse Module auf Hochschulniveau und sammeln neben praktischen Erfahrungen erste Credit Points für ein späteres Studium. Angesiedelt ist das Projekt in Hamburg im ZAL TechCenter, einem der innovativsten Forschungszentren weltweit.anderen Technikantinnen und MINT-Studentinnen sowie Exkursionen für die Teilnehmerinnen.

Träger: Sophia.T gGmbH

Kontakt:Friederike Fechner, info@sophiat.de

weitere Informationen

student@school - Studieninformation auf Augenhöhe

Studentische Botschafter/innen gehen bei student@school an die Schule und präsentieren mit einem HandOn Experiment ihre Begeisterung für den Studiengang und die TU Darmstadt. Seit April 2020 bieten wir virtuelle Schulbesuche, einen Instagramaccount (2x p.W. Posts und die Möglichkeit für SuS direkt Fragen an unsere Botschafter/innen zu stellen) und Podcasts an. Themen der Podcasts sind zum Einen ein Interview mit den Botschafter/innen zu ihrem Werdegang und zum Anderen Specials mit Themen rund ums Studium.

Tipps zur Umsetzung: Schulbesuche: Kontakt zu Dienstbesprechungen der BO Koordinationen. Podcasts: Anschaffung eines SEHR guten Mikrofons, Einrichtung eines trockenen Raumes. Instagram: Botschafter/innen in Eigeninitiative Themen recherchieren und posten lassen.

Träger: TU Darmstadt 

Kontakt: Maike Kirch, maike.kirchtu-darmstadt.de

MINT-Region Südhessen

weitere Informationen

Was die Beispiele auszeichnet

devices

online

Wegen der Corona-Einschränkungen wurden die Aktivitäten zur Berufs-und Studienorientierung digital umgesetzt.

explore

erprobt

Akteure aus den MINT-Regionen haben die Beispiele bereits erprobt und stehen für Rückfragen zur Verfügung.

transform

übertragbar

Die Beispiele sind übertragbar und können auch in anderen MINT-Regionen umgesetzt werden.