Digitale Bildung

Auswahl an Projekten und Angeboten zur Vermittlung digitaler Kompetenzen, die in MINT-Regionen implementiert werden können. 

Ausgewählte Projekte

App Camps

App Camps ist gemeinnützig und möchte Jugendliche für digitale Themen begeistern. Mithilfe der Online-Lernplattform können Lehrkräfte aller Schularten und andere Multiplikatoren interaktive Kurse zu Themen rund um Programmieren und Medienkompetenz durchführen. Eigenständiges Arbeiten, Kreativität und Teamarbeit stehen dabei immer im Vordergrund.

Auf einer Online-Plattform finden Lehrkräfte und andere Multiplikatoren digitale Unterrichtsmaterialien und vorbereitende Informationen zur Durchführung. Die Unterrichtsmaterialien bestehen aus Videos und Lernkarten, mit denen Schülerinnen und Schüler selbstständig lernen können. 

Die Themen umfassen Programmierung (z.B. App Entwicklung, Künstliche Intelligenz, Apps mit Javascript, Scratch) und allgemeinere digitale Themen (z.B. Rund um Daten, Grundlagen Informatik). Neue Unterrichtsmaterialien werden fortlaufend ergänzt.

App Camps
weitere Informationen

IT2School

Informationstechnologie ist überall und wird in einer digitalisierten Welt zur zentralen Kompetenz, privat wie beruflich. Sie formt unser Wissen und bringt uns miteinander in Kontakt. Mit „IT2School – Gemeinsam IT entdecken“ werden Kinder und Jugendliche auf die digitale Welt vorbereitet, verstehen die Hintergründe und lernen, digitale Medien nicht nur zu nutzen, sondern auch zu verstehen und aktiv zu gestalten.

Das Projekt führt handlungsorientiert Schülerinnen und Schüler aus der Grund- und weiterführenden Schulen an Informationstechnologie aus ihrem Alltag heran und behandelt dabei in verschiedenen Modulen grundlegende Themen wie Kommunikation, Daten, Programmiersprache und das Zusammenspiel von Hard- und Software.

Die Unterrichtsentwürfe, Arbeitsblätter, Kopiervorlagen und Co. sind frei unter Creative Commons-Lizenz unter www.it2school.de verfügbar. Die Dauer der Umsetzung ist flexibel gestaltbar: Von einer Doppelstunde für den Internetversteher (Modul B2) bis hin zu einem Schuljahr lassen sich mit den Modulen gestalten. Für die Schulen fallen keine Kosten an. Ein Partnerunternehmen übernimmt die Kosten für die haptischen Materialien und die ins Projekt einführende Fortbildung.

 

 

IT2School
weitere Informationen

SenseBox

Die senseBox:edu ist ein Baukasten für Umwelmessstationen an der Schnittstelle von MINT- und Digitaler Bildung und eignet sich besonders für den handlungsorientierten, projektartigen Unterricht rund um das Thema Citizen Science. Im Kontext des Physical Computing können Schüler*innen Messgeräte für den Einsatz im MINT-Unterricht selbst bauen und programmieren lernen. Ein Arduino-basierter Mikrocontroller ist das Herzstück der senseBox und Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Beleuchtungsstärke, UV-Strahlung, Distanz, Lautstärke, Lage und Beschleunigung übernehmen die Messwerterfassung. Die Auswahl an Sensoren kann einfach erweitert werden und bietet darüber hinaus Möglichkeiten zur Erfassung von Messwerten für Luft- oder Wasserqualität. Ein Highlight ist außerdem ein Wifi- Modul, das die Möglichkeit eröffnet, Sensordaten ins Internet an die Cloud-Plattform openSenseMap zu übertragen und so die Welt des Internets der Dinge (IoT) öffnet. Eine grafische Programmieroberfläche (Blockly) ermöglicht den spielerisch leichten Einstieg ohne Vorkenntnisse. Lernkarten und weitere didaktische Materialien unterstützen die selbständige Arbeit der Schüler*innen mit der senseBox.

SenseBox
weitere Informationen

Was die Projekte auszeichnet

explore

bundesweit verfügbar

Die Projekte stehen bundesweit zur Verfügung und sind nicht regional gebunden.

phonelink

informatische Bildung

Im Mittelpunkt der Projekte steht die informatische Bildung.

money_off

gemeinnützig

Die Träger sind gemeinnützig und verfolgen keine kommerziellen Zwecke.