News  

Umfrage: Lehrerfortbildung auf gutem Weg, aber noch viel zu tun

Eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Telekom Stiftung zeigt eine hohe Fortbildungsbeteiligung und Zufriedenheit von Lehrkräften in den MINT-Fächern. Zugleich wird die geringe Effektivität der Maßnahmen deutlich - es gibt zu wenig Zusammenarbeit im Kollegium.

500 Lehrerinnen und Lehrer wurden im Februar 2017 zu ihrer eigenen professionellen Weiterentwicklung befragt. Die Antworten zeichnen ein ambivalentes Bild: Einerseits hat sich die Fortbildungsbeteiligung unter MINT-Lehrkräften sehr positiv entwickelt. Die große Mehrheit (82 Prozent) ist mit den besuchten Fortbildungen zufrieden, und neun von zehn Lehrkräften fühlen sich gut durch ihre Schulleitung unterstützt. Andererseits kommt in der Praxis wenig von dem Gelernten an: Nur knapp ein Viertel der Befragten konnte die Inhalte der letzten Fortbildung umfassend in den eigenen Unterricht überführen.