News  

TechnikRadar 2018

Das neue "TechnikRadar 2018" von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung zeigt: In Deutschland sind 89,5 Prozent der Bevölkerung davon überzeugt, dass sich der technische Fortschritt nicht aufhalten lässt. Doch 68,7 Prozent fordern, dass die Bürger über die Zukunft umstrittener Techniken mitbestimmen dürfen.

"Nicht Technik an sich steht für die Deutschen im Mittelpunkt des Interesses, sondern ihre soziale Einbettung – die Ziele, die mit ihr angestrebt werden ebenso wie die Folgen ihres Einsatzes. Zu dieser dringend notwendigen Debatte um den Stellenwert, die Gestaltung und die Regulierung technischer Innovationen will das 'TechnikRadar' zukünftig beitragen", sagt Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, anlässlich der Vorstellung erster Ergebnisse in Berlin. Denn: 60,2 Prozent gehen davon aus, dass mit der Entwicklung von Technik auch zunehmend Zwänge für den einzelnen entstehen.

Das "TechnikRadar" von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung untersucht zukünftig, was die Deutschen über Technik denken. Grundlage ist eine regelmäßige, bundesweit repräsentative Befragung, die nach sozialwissenschaftlichen Standards entwickelt und mit den Mitteln der empirischen Sozialforschung ausgewertet wird. Erstellt wird es vom Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS). 2018 wurden 2002 Personen befragt, Schwerpunktthema war Digitalisierung.